Satoshi-Era BTC Vale $11,3 milhões movidos pela primeira vez em 10 anos

1.000 BTC extraídos durante a época em que a Satoshi Nakamoto ainda estava ativa e não foi transferida desde então para um conjunto de endereços desconhecidos ontem. O valor total do BTC é de mais de 11 milhões de dólares, à taxa de hoje.

Bitcoins no valor de mais de 11 milhões de dólares foram movidos em uma única transação ontem, 11 de outubro. Dados de fornecedores de análises na cadeia revelam que a enorme quantidade tem estado ociosa nos últimos 10 anos, pois esta foi a primeira vez que foi movida.

Outra pilha de BTC da era Satoshi foi transferida ontem

Parece que as transações de bitcoins mineradas durante os dias em que Satoshi Nakamoto, o criador pseudônimo da rede, estava ativo, estão aumentando.

Ontem, 11 de outubro, houve uma transação de 1.000 bitcoins minerados em setembro de 2010, saindo para um conjunto desconhecido de endereços.

O valor total das bitcoins movimentadas é de cerca de 11,3 milhões de dólares, às taxas atuais. Neste momento, não está claro quem era o mineiro ou quem é o receptor da quantidade maciça.

Entretanto, é importante ressaltar que, seja quem for essa pessoa ou pessoas, elas não mudaram o BTC em 10 anos, pois esta é a primeira transação de saída daquele endereço desde 2010.

Vale ressaltar também que a Satoshi Nakamoto ainda estava ativa durante o tempo em que as bitcoins eram mineradas. Dados de Bitcointalk revelam que a última atividade da Satoshi foi em dezembro de 2010.

A importância da sutileza

É seguro dizer que o mercado de moedas criptográficas é um mercado volátil onde os movimentos principais em qualquer direção ocorrem com relativa regularidade.

Dito isto, em maio deste ano, alguém enviou 50 BTC minerados em 2009 para um endereço desconhecido. A comunidade de moedas criptográficas começou a especular quase que imediatamente que esta era, de fato, a Satoshi Nakamoto. O preço subitamente baixou como resultado do medo de que haveria mais descargas chegando.

Mas nem sempre é esse o caso. No início deste mês, houve outra transação de 50 BTC extraídos em maio de 2010 – ainda dentro da era Satoshi, e os mercados não reagiram de forma alguma. Comentando o assunto na época foi o CEO da Binance, Changpeng Zhao, que delineou a correção anterior, lembrando também que „a correlação não prova a causa“.

Em qualquer caso, ainda temos que ver se o mercado reagirá ou não à última transação ou se permanecerá imparcial como da última vez.

PayPal als nächstes Bitcoin unterstützen

Warum Industrievertreter glauben, dass PayPal als nächstes Bitcoin unterstützen könnte, After Square

Führungskräfte aus der Industrie glauben, dass PayPal in die Fußstapfen von Square treten und die Unterstützung von Bitcoin bis zum Jahresende ankündigen könnte.

  • Warum Führungskräfte aus der Industrie PayPal ins Visier nehmen
  • Welche Auswirkungen hätte dies auf die BTC?

Führungskräfte in der Kryptowährungsbranche glauben, dass PayPal als nächstes Bitcoin unterstützen könnte.

Am 8. Oktober gab das 81 Milliarden Dollar schwere Technologiekonglomerat Square bekannt, dass es Bitcoin bei Bitcoin Era im Wert von 50 Millionen Dollar gekauft hat. Square schrieb:

„Heute gab Square bekannt, dass es Bitcoin im Wert von 50 Millionen Dollar gekauft hat. Square glaubt, dass die Kryptowährung ein Instrument zur wirtschaftlichen Stärkung ist und eine Möglichkeit bietet, an einem globalen Währungssystem teilzunehmen, das mit dem Zweck des Unternehmens übereinstimmt.

Im Anschluss an Square sagte der Mitbegründer von Blocktower Capital, Ari Paul, er glaube, dass PayPal bis zum Jahresende die Unterstützung von Bitcoin ankündigen könne.

Warum Führungskräfte aus der Industrie PayPal ins Visier nehmen

Seit Ende 2019 hat PayPal betont, dass es den Kryptowährungsraum aktiv beobachtet.

In einem öffentlichen Brief an die Europäische Kommission schrieb PayPal Government Relations im Dezember 2019:

„Als solches beobachtet und bewertet PayPal kontinuierlich die globalen Entwicklungen im Krypto- und Blockchain-/Distributed-Ledger-Raum. Von besonderem Interesse für uns ist die Frage, wie diese Technologien und Krypto-Assets genutzt werden können, um eine größere finanzielle Integration zu erreichen und dazu beizutragen, einige der schmerzhaften Punkte, die es heute im Bereich der Finanzdienstleistungen gibt, zu reduzieren/zu beseitigen.

Seitdem sind verschiedene Berichte in Umlauf gekommen, die vermuten lassen, dass PayPal und Venmo angeblich den Kauf und Verkauf von Krypto-Dienstleistungen planen.

Auf der Grundlage der ständigen Verbindungen zwischen PayPal und dem Kryptowährungssektor gegenüber Bitcoin Era prognostizieren Führungskräfte der Branche, dass PayPal das nächste große Konglomerat sein wird, das Bitcoin unterstützt.

Paul, der einen großen Krypto-Währungs-Investmentfonds bei Blocktower leitet, sagte:

„Quadratische Nachrichten sind cool, aber Paypal hat das 10-fache der Nutzer. Ich denke, wir werden sehen, dass Paypal bis zum Jahresende Unterstützung für BTC ankündigen wird“.

Tyler Reynolds, der früher bei Google Payments arbeitete, äußerte sich ähnlich. Statt Ethereum sagte Reynolds, PayPal werde sich wahrscheinlich darauf konzentrieren, eine Schiene für Bitcoin-Zahlungen im Einzelhandel zu werden. sagte er:

„Aktuelle Theorie: Square und PayPal sind bei Ethereum pro-Bitcoin & kalt, weil sie für BTC zu einer Schiene für Einzelhandelszahlungen werden wollen. Sie wollen der ETH keine Plattform geben, da sie eine vollständige finanzielle Alternative bietet, die PayPal & Square disintermediiert.

Hat die jüngste Aktienmarktentwicklung zum Abrutschen von Bitcoin beigetragen?

Alle Finanzmärkte haben im Jahr 2020 eine erhebliche Volatilität erfahren. Aber bedeuten Börsenrutsche notwendigerweise, dass Cryptosoft und andere Krypto-Assets diesem Beispiel folgen werden?

Aktienanleger werden in letzter Zeit einen Anstieg der Volatilität des Aktienmarktes bemerkt haben, wobei Indizes wie der technologiegetriebene Nasdaq 100 im Laufe des Jahres 2020 eine Achterbahnfahrt erleben werden. Aktien wurden in einem unsicheren und volatilen Klima gehandelt, in dem Aktien durch die fehlende Korrelation zwischen dem Preis und den zugrunde liegenden Gewinnen des Unternehmens untergraben werden.

Alle wichtigen US-Aktienindizes schlossen am Mittwoch wieder tiefer, da sich die Anleger über gemischte Meldungen über weitere Coronavirus-Hilfe, steigende COVID-19-Fälle, das Potenzial für eine umstrittene US-Wahl und Nachrichtenberichte, wonach globale Bankengiganten Kriminellen bei der Geldwäsche geholfen haben, Sorgen machen.

Der S&P 500 fiel um 2,4%, der Dow Jones Industrial Average um 1,9% und der Nasdaq Composite um 3%.

Trotz eines Versuchs, sich von überverkauften Niveaus zu erholen, sind die Aktienmärkte auf dem besten Weg, ihren ersten rückläufigen Monatsschluss seit März zu erleben. Das bedeutet, dass Risikoanlagen wie Bitcoin und Crypto-Anlagen wahrscheinlich verkauft werden, wenn die Aktienmärkte weiter fallen.

Die zugrundeliegende Anfälligkeit von Aktien und die anhaltenden sozioökonomischen Auswirkungen von Covid-19 stellen nach wie vor eine große Bedrohung für Anleger dar.

Einige Marktkommentatoren glauben auch, dass der weitere Rückgang der Nasdaq einen weiteren Kursrückgang bei Bitcoin auslösen könnte. Aber ist dies wirklich der Fall, und worauf sollten Anleger im Hinblick auf die Korrelation achten?

Steigende Volatilität am Aktienmarkt

Dieser Monat war für Nasdaq-Investoren besonders volatil, da der Index am 11. September sein Rekordhoch um 9,2% verfehlte.

Der kumulierte Wert und die Performance des Nasdaq 100 stieg jedoch immer noch um mehr als 70% seit seinem Tiefststand im März, als der Aktienmarkt abstürzte, als die WHO bestätigte, dass es sich bei dem Coronavirus offiziell um eine globale Pandemie handelt.

Natürlich waren die Aktien direkt von den sozioökonomischen Auswirkungen von Covid-19 betroffen, da die Stimmung, das Volumen und die Aktienwerte vor dem Hintergrund der weitreichenden Arbeitsplatzverluste einbrachen.

In jüngster Zeit wurden Indizes wie der Nasdaq 100 durch enttäuschende Anträge auf Arbeitslosenunterstützung und stagnierende Zahlen zur Schaffung von Arbeitsplätzen behindert, wobei mehr als 29 Millionen Amerikaner nach einem Verlust oder Abbau von Arbeitsplätzen immer noch irgendeine Form von Leistungen erhalten.

Edward Moya aus Oanda hat angedeutet, dass die Investoren in der Folge ihre Aufmerksamkeit auf das jüngste Treffen der Fed gerichtet und ihre Hoffnungen auf die Fähigkeit des Kongresses gesetzt hätten, einem tragfähigen Coronavirus-Konjunkturpaket zuzustimmen. Diese Hoffnungen wurden jedoch durch das Unvermögen der Republikaner und Demokraten, irgendeine Form der Einigung zu erzielen, enttäuscht.

Die Verhandlungen zwischen den Republikanern und Demokraten über ein umfassenderes Konjunkturpaket sind ins Stocken geraten, was durch die politische Situation, in der nach dem Tod der Richterin am Obersten Gerichtshof Ruth Bader Ginsburg viel auf dem Spiel steht, noch verschlimmert wurde. Die Demokraten haben jedoch erklärt, dass sie auf die Überprüfung neuer Konjunkturprogramme drängen werden, und angesichts der bevorstehenden Wahlen könnten die Republikaner noch aufnahmebereit sein.

Der Rückgang des Aktienmarktes wird auch durch die jüngste Nachricht angetrieben, dass der japanische multinationale Mischkonzern SoftBank riesige und risikobehaftete Optionswetten auf Tech-Aktien platziert hat.

Es wird vermutet, dass solche Spekulationen die Performance der Nasdaq und ihrer Aktien während einer ausgeprägten Rallye im August künstlich aufgebläht haben, was zu einem umfassenderen Problem führt, das Tech-Aktien trotz einer relativen Stagnation der Gewinne im Laufe des Jahres 2020 nach oben getrieben hat.

Wie wirkt sich der Aktienmarkt auf Bitcoin aus?

Im Jahr 2020 wurde die Performance der Nasdaq und des S&P 500 am Wert von Bitcoin gemessen, was auf ein hohes Maß an Korrelation schließen lässt.

Im Laufe der letzten drei Monate haben sich Bitcoin und Aktien weitgehend synchron bewegt, und viele sagen voraus, dass sich dieser Trend bis weit in das vierte Quartal hinein fortsetzen wird. Der Vorfeld der US-Wahlen könnte für Anleger eine besondere Herausforderung darstellen, da der globale Aktienmarkt für eine größere, kurzfristige Korrektur bereit ist.

Dies könnte Investoren durchaus dazu ermutigen, innerhalb der nächsten Woche oder so eine Leerverkaufsposition einzunehmen, während viele auch eine risikoscheuere Haltung einnehmen könnten, da beide Märkte nach wie vor von weit verbreiteter Unsicherheit geprägt sind.

Für Bitcoin-Investoren mit starker Überzeugung und einem langfristigen Zeithorizont könnte das vierte Quartal weitere Kaufgelegenheiten bieten.

Spaniens Gesetzgeber bekommen Bitcoin … Aber es gibt einen Haken

Eine spanische Blockchain-Firma schickte alle 350 Kongressabgeordneten Bitcoin. Schade, dass sie nicht viel damit anfangen können.

Ein spanisches Kryptowährungsunternehmen sendet dem spanischen Gesetzgeber Bitcoin

Das Projekt ähnelt Crypto for Congress, einer Aufklärungskampagne, um US-Gesetzgeber über digitale Währungen zu unterrichten.

Die spanische Kampagne hat möglicherweise zu wenig gesendet, um nützlich zu sein.

Anfang dieser Woche schickte die Chamber of Digital Commerce jedem US-Vertreter und Senator Bitcoin 50 US-Dollar. Jetzt greifen spanische Befürworter der Kryptowährung ein.

Die spanische Zeitung ABC berichtete gestern, dass alle 350 Abgeordneten im spanischen Unterhaus, dem Abgeordnetenkongress, im Rahmen einer Kampagne der tokenisierten Bildungstechnologieplattform Tutellus und der Krypto-Nachrichtenseite Observatorio Blockchain Bitcoin Formula im Wert von 1 Euro erhalten sollen .

Die Idee ähnelt einer US-Kampagne namens Crypto for Congress, obwohl unklar ist, ob dies ein Zufall ist.

Warum jeder US-Kongressabgeordnete gerade ein „amerikanisches“ Bitcoin geschickt hat

Sie sagen, sobald Sie berühmt sind, geben Ihnen die Leute Dinge kostenlos. Alle 541 Mitglieder des US-Kongresses, denen die PAC der Kammer für digitalen Handel 50 US-Dollar überweist, beweisen, dass der Aphorismus wahr ist.

In dieser am Montag angekündigten Kampagne gab die Interessenvertretung für Kryptowährung, Chamber of Digital Commerce, bekannt, dass sie jedem US-Kongressmitglied Bitcoin im Wert von 50 USD senden werde. Die Idee war nicht, sie zu bestechen – 50 Dollar kaufen kaum eine Runde Bier in DC -, sondern den Gesetzgebern zu helfen, zu verstehen, wie Kryptowährung tatsächlich funktioniert. Das Geld ging zusammen mit einer Reihe von Schulungsinstrumenten für Bitcoin.

In ähnlicher Weise erklärte Tutellus-Gründer Miguel Caballero: „Wahrscheinlich haben viele Ihrer Lordschaften bereits Erfahrung im Umgang mit Kryptowährungen, aber wir möchten, dass diejenigen, die mit dem neuen Geld noch nicht vertraut sind, die Möglichkeit haben, sich damit vertraut zu machen.“ verwandtes ABC.

Das wird für das Mitglied der Eurozone Spanien immer wichtiger. Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank, sagte letzte Woche, dass die EZB „bereit sein sollte, einen digitalen Euro auszugeben“. Die Ankündigung entsprach der Veröffentlichung eines umfassenden Berichts darüber, wie die Einführung des digitalen Euro aussehen würde. Die öffentlichen Konsultationen beginnen am 12. Oktober.

„Mit einem digitalen Euro am nahen Horizont glauben wir, dass unsere Abgeordneten als Vertreter der Bürger die Vorteile und Risiken von Kryptowährungen kennen sollten“, sagte Caballero.

Um fair zu sein, sind digitale Währungen der Zentralbank ein anderes Biest als Bitcoin, das nicht vom Staat ausgegeben wird. Beide verlangen jedoch von den Aufsichtsbehörden und Gesetzgebern, dass sie über die Haftung im Zusammenhang mit der Lagerung und der Verwahrung durch Dritte nachdenken, wie in einem kürzlich veröffentlichten Bericht der Bank of Canada hervorgehoben wurde.

Und der spanische Gesetzgeber muss auch sicherstellen, dass er mit seinen Wählern Schritt hält. Ungeachtet der Türkei weist Spanien mit 10% laut Statista Global Consumer Survey eine der höchsten Kryptowährungsraten in Europa auf , verglichen mit 7% in den USA.

Die Gründerin und Präsidentin der Kammer für digitalen Handel, Perianne Boring, sagte gegenüber Decrypt : „Obwohl die Kammer für digitalen Handel nicht an diesem Programm beteiligt ist, unterstützen und fördern wir Bildungsinitiativen für Blockchain und Kryptowährung für politische Entscheidungsträger auf der ganzen Welt.“

Die Kampagne der Kammer scheint jedoch zumindest auf den ersten Blick eher Auswirkungen auf die Haltung des Gesetzgebers zu haben als die spanische. Bitcoin im Wert von 50 US-Dollar reicht mindestens aus, um auf Handelsplattformen zu experimentieren oder etwas zu kaufen. Der Wert eines einzelnen Euro – den spanische Abgeordnete erhalten sollen – deckt jedoch nicht einmal die durchschnittliche Bitcoin-Transaktionsgebühr ab, die derzeit über 3,50 USD (2,96 EUR) liegt.

Nach Ausverkauf unter 5% Anteil an Plus500

BlackRock hält nach Ausverkauf unter 5% Anteil an Plus500

BlackRock, eine in New York ansässige Vermögensverwaltungsgesellschaft, hat ihre Beteiligung an Plus500 (LON:PLUS) verwässert und hält derzeit weniger als die 5 Prozent der Aktien des Maklers, wie aus einem am Montag bei der Londoner Börse (LSE) eingereichten Antrag hervorgeht.

Wie Finanzmagnaten bereits früher berichteten, hat der Vermögensverwalter im September 2018 eine Beteiligung von etwas mehr als 7 Prozent an dem an der Londoner Börse notierten Broker laut Bitcoin Code übernommen. Diese Entscheidung wurde getroffen, als die Brokeraktien von ihrem Rekordhoch, das im August 2018 erreicht worden war, um etwa 20 Prozent einbrachen. Die Plus500-Aktien gingen jedoch auch nach dem institutionellen Interesse weiter zurück, bevor sie seit April letzten Jahres in einen stetigen Aufwärtstrend gerieten.

Plus500 hat seinen Wert seit dem Einbruch im März verdoppelt, als der globale Aktienmarkt einen enormen Ausverkauf erlebte, der durch die Unsicherheiten des COVID-19 ausgelöst wurde, und seine Aktien werden jetzt zu einem Preis von etwa 15 Pfund pro Stück gehandelt.

Dies ist fast derselbe Preis, zu dem BlackRock die Brokeraktien gekauft hat. Der Vermögensverwalter mit einem verwalteten Vermögen von über 6,8 Billionen Dollar erreichte damit die Gewinnschwelle oder machte kaum Gewinn aus dieser Investition.

Im August veröffentlichte die in Israel ansässige Maklerfirma ihre halbjährlichen Finanzzahlen für die erste Hälfte des Jahres 2020, die den Marktwahnsinn vom März mit einschlossen. Die Einnahmen des Brokers für diesen Zeitraum stiegen im Jahresvergleich um 281 Prozent auf 564,2 Millionen Dollar, und das tickten auch seine öffentlich notierten Aktien nach oben.

Der Rückkauf ist im Gange

Darüber hinaus kauft die Maklergesellschaft im Rahmen des jüngsten Rückkaufprogramms mit der Verpflichtung, bis Ende Februar 2021 eigene Aktien im Wert von 67 Millionen US-Dollar vom Markt zu nehmen, aktiv eigene Aktien vom Markt zurück.

Seit der Ankündigung des Rückkaufplans kauft Plus500 seine Aktien fast täglich zurück und hat dabei bereits über 10 Millionen Pfund Sterling ausgegeben.

Die jüngste Einreichung bei der LSE ergab, dass der Makler am Montag 25.648 eigene Aktien gekauft und dabei rund 399.459 £ ausgegeben hat.

In der Zwischenzeit plant das Maklerunternehmen, seine Geschäftstätigkeit durch den Einstieg bei Bitcoin Code in den physischen Aktienhandel zu erweitern, d.h. es möchte ein vollwertiger Börsenmakler werden und nicht nur ein Anbieter von Online-Differenzkontrakten (CFDs).

Zou Bitcoin eronder lijden als de hoofdrolspelers werden ontvoerd door buitenaardse wezens?

Omdat hoofdonderhoudsman Wladimir van der Laan een pauze neemt van de Bitcoin-taken, vragen we ons af wat er zou gebeuren als het hele Github-onderhoudsteam zou verdwijnen.

Het is een vraag die velen in de cryptogemeenschap zich minstens één keer moeten hebben gesteld. Het nieuws dat Wladimir van der Laan een tijdelijke onderbreking heeft genomen, was voor ons aanleiding om te onderzoeken wat voor sommigen een onwaarschijnlijke, maar zeer impactvolle situatie zou kunnen zijn.

Een Bitcoin Core ontwikkelaar die ook een beheerder is van de GitHub account van het project (d.w.z. iemand die „code kan samenvoegen in de mastertak“) is een zeldzaam goed. Om dit in perspectief te plaatsen, als een Bitcoin Core ontwikkelaar een zwarte band is, dan is iemand als van der Laan een derdegraads zwarte band.

Om het record recht te zetten hebben we de bekende sensei en meester van de Blockstream dojo, Adam Back, geïnterviewd. Hij zei dat noch het vertrek van Laan, noch het verdwijnen van alle maintainers in geval van een potentiële catastrofe, een uitdaging zou zijn voor Bitcoin (BTC):

„Het is technisch gezien geen probleem, want zelfs als alle maintainers een vliegtuigcrash of een zeer ongelukkige IT-storing hebben gehad. Er kan een nieuwe Github worden gemaakt.“

Back opende ook dat de meeste in de cryptogemeenschap de rol van de kernontwikkelaars in het ecosysteem niet echt begrijpen en de neiging hebben om hun belang te overschatten. Volgens hem zijn de veranderingen die de Bitcoin Method Core ontwikkelaars kunnen invoeren gebonden aan het feit dat ze achterwaarts compatibel zijn en mogen ze de belangrijkste eigenschappen van het protocol niet veranderen, zoals finaliteit, censuurbestendigheid of inflatie. Hij merkte ook op dat veranderingen de privacy moeten behouden of verbeteren. Back gelooft dat als de ontwikkelaars zouden proberen om idealen te introduceren buiten dit paradigma, ze zouden worden afgewezen door het ecosysteem:

„Dus ik denk niet dat een bepaalde implementatie van bitcoin’s ontwikkelaars dingen kan veranderen buiten dat gebied, omdat het economische ecosysteem het zou verwerpen, een andere implementatie zou gebruiken.“

Back is ook tegen elke vorm van bestuur op de keten, omdat hij gelooft dat dit ertoe zou leiden dat de „gecentraliseerde lobbygroepen“ de controle over Bitcoin zouden overnemen, waarbij hij opmerkt dat dit een probleem is dat inherent is aan ‚proof-of-stake‘ protocollen. We pareren dat met het huidige systeem, sommige geloven dat organisaties zoals Back’s Blockstream, Lightning Labs, Chaincode Labs en anderen die Bitcoin Core ontwikkelaars ondersteunen, een onevenredige hoeveelheid invloed hebben in het ecosysteem. Back antwoordde dat Blockstream doelbewust geen standpunt inneemt over de Bitcoin-voorstellen. Tegelijkertijd kunnen kernontwikkelaars in dienst van het bedrijf stoppen met Blockstream als ze denken dat ze onder druk worden gezet om iets slechts voor Bitcoin te doen en het bedrijf nog een jaar lang hun salaris zou moeten betalen.

We vroegen de Hashcash-uitvinder waarom, als het besluitvormingsproces binnen het Bitcoin-ecosysteem zo harmonieus is, de debatten soms zo verhit raken? Het is bekend dat sommige zelfs tot schisma’s hebben geleid, zoals in het geval van het blokmaatdebat. Volgens hem gebeurde dit omdat sommige deelnemers zich een weg probeerden te banen naar een verandering:

„Ik denk dat dit grotendeels komt omdat sommige bedrijven en mijnbouwpools het veranderingsproces probeerden te forceren om hun bedrijven financieel te bevoordelen.“

Schiff: ‚Feil‘ om Bitcoin tidligere, men nylig prisoppgang på grunn av gull

Gullbug og uttalt kryptokritiker Peter Schiff har innrømmet at han har tatt “feil” med bitcoin.

I en Twitter-utveksling med Gemini-medstifter og administrerende direktør Tyler Winklevoss, innrømmet Schiff at noen av hans tidligere spådommer om bitcoin har vært feil

Schiffs kommentarer kom som svar på Winklevoss og påpekte at BTCs siste prisnedgang fortsatt holdt seg over $ 10.000.

Schiff, som har spådd bitcoins død ved flere anledninger, hevdet at Bitcoin Up konsoliderte seg foran en ny prisfordeling. I følge gullbuggen var bitcoin i fare for å ødelegge prismotstanden på $ 10.000 og tilby investorene for mange sjanser til å kjøpe bunnen.

Imidlertid innrømmet Schiff at han har tatt feil med bitcoin tidligere, spesielt da han ble minnet om en spådom før halvering i mai om at bitcoin ville falle under $ 9000

I stedet argumenterte Schiff for at bitcoin-prisrallyet hadde blitt oppdrevet av den enorme suksessen med gull de siste månedene, og sa at den tidligere hadde kjørt „gullets kapphaler“ over $ 12.000.

Europac-sjefen pekte også på reklameinnsats fra kapitalforvalter Grayscale for å bringe bitcoin i det vanlige søkelyset.

Los inversores criptográficos irlandeses han perdido más de $ 3,5 millones a causa de los estafadores desde 2020

Los inversores en criptomonedas en Irlanda están perdiendo fácilmente una enorme cantidad de dinero ganado con esfuerzo debido a plataformas de inversión fraudulentas, ya que los estafadores continúan haciendo alarde de un esquema de rápido beneficio en las monedas digitales. Los criptoinversores irlandeses han perdido alrededor de $ 3.5 millones a causa de los estafadores solo este año.

La policía nacional teme que el número de víctimas y el dinero perdido por estos estafadores puedan incluso aumentar

Estafador apunta a inversores criptográficos irlandeses con plataformas de inversión falsas
Como informó recientemente The Independent , los casos de fraudes de inversión han aumentado en un 61 por ciento en el país. Cabe destacar que el aumento en los informes se registró solo en los primeros ocho meses de 2020, lo que indica cómo los estafadores han aumentado sus actividades para defraudar a los residentes en el país. Según el servicio de policía nacional, The News Spy, los inversores criptográficos irlandeses han perdido alrededor de $ 3,500,000 (€ 3 millones).

Gardaí teme que pueda haber más informes de estafas de criptomonedas y que la cantidad informada podría incluso aumentar, ya que las personas podrían tardar más en darse cuenta de una plataforma de inversión falsa. Además, muchas víctimas han decidido ocultar su experiencia al público para evitar vergüenza, señaló Gardaí.

Evitando inversiones fraudulentas

Para los criptoinversores irlandeses y los residentes en general, el superintendente jefe de detectives Pat Lordan de la Oficina Nacional de Delitos Económicos de la Garda advirtió que lo más probable es que la inversión sea una estafa si las ofertas parecen demasiado buenas para ser verdad. El D Chief Supt Lordan continuó explicando que:

“Las víctimas son personas normales y corrientes que pueden perder de cientos a cientos de miles de euros. Se engaña a la persona para que invierta en algo que se tergiversa. Hay promesas generales de retornos rápidos y enormes, es una oportunidad única en la vida e incluye ventas agresivas que pueden ser respaldadas por personas de negocios o celebridades de renombre, pero sin su conocimiento „.

Es prácticamente difícil recuperar los fondos invertidos de los estafadores. Por lo tanto, se ha recomendado a los residentes que realicen una investigación exhaustiva antes de invertir en cualquier plataforma.

Bitcoin price declines but maintains second longest streak

During the last 24 hours, the price of Bitcoin (BTC) has dropped 3.4% but it’s the 29th day in a row with a five-digit valuation, the second longest period to achieve this. Will it become the longest?

The Bitcoin HODLing reaches a maximum of 3 years

Bitcoin price, where is it going?
Over the last few hours, the price of Bitcoin has dropped to its current value of $11,362.

Again, seeing the price of Bitcoin go down exclusively might discourage many. However, just today, Bitcoin turns 29 and maintains a five-digit number.

This represents the second longest streak in BTC’s history, the first occurred in November 2017 and lasted 63 days. Therefore, when looking at a broader perspective of the graph, we can notice how the cryptomone currency has been gradually increasing since mid-July.

Meanwhile, the question is: Where is the price of Bitcoin Loophole headed? Just today, Jeroen Blokland, Robeco portfolio manager, pointed out in a blog post that there’s „too much money to spend“ and that can be positive for Bitcoin.

Specifically, Blokland noted that the M2 indicator of the speed of U.S. money had reached historic lows.

In this sense, Blockland considers that this could reflect that there is too much money to spend. Consequently, PlanB responded to Blockland’s tweet by pointing out that the collapse of the speed of money will only serve to accelerate BTC’s path to an average of $288,000 by 2024.

Meanwhile, let’s remember that last Friday, Skew warned on Twitter that the Bitcoin Futures Open Interest would have reached a historic high of $5 billion. At this moment, according to Skew’s data, the metric is slightly above.

This could mean that, although the price of Bitcoin has seen a relatively quiet week, volatility could soon return to the crypto market.

O Top VC diz que Ethereum e Bitcoin podem correr um ao outro para uma avaliação de $1 trilhão

O Ethereum tem tido um crescimento extremo nas últimas semanas. De acordo com dados do CryptoSlate, a moeda criptográfica aumentou 68,5% no último mês, superando com eficiência todos os outros ativos multibilionários existentes.

Com a recente mudança para cima, a ETH tem agora uma capitalização de mercado de US$ 44 bilhões, tornando a moeda criptográfica do tamanho de uma corporação de médio a grande porte.Os recentes eventos na indústria da cadeia de bloqueio, no entanto, fizeram alguns pensar que a Ethereum está a caminho de uma valorização de US$ 1 trilhão.

Um investidor no espaço, de fato, chegou a dizer recentemente que haverá uma „corrida“ entre Bitcoin e Ethereum para chegar a uma capitalização de mercado de US$ 1 trilhão.

Ethereum e Bitcoin poderiam „correr“ para uma valorização de US$1 trilhão.

Em 9 de agosto, Chris Burniske, da Placeholder Capital, perguntou retórica ao Crypto Twitter: „Pronto para ver $BTC & $ETH correrem um ao outro até um trilhão de dólares em valor?“ Ao dizer isso, o proeminente investidor em moeda criptográfica está implicando que as duas correntes de bloqueio se aproximarão desse marco por volta da mesma hora.

Por contexto, a Bitcoin precisa reunir aproximadamente 400 por cento de seu preço atual de 11.800 dólares para atingir esse marco de 1 trilhão de dólares. O Ethereum, por outro lado, precisa se recuperar aproximadamente 2.100 por cento para atingir esse mesmo nível.

Esta não é a primeira vez que Burniske menciona este sentimento.

Em junho, o analista, anteriormente do investidor Bitcoin-friendly ARK Invest, observou que se Bitcoin cruzar acima de US$ 50.000, ele acha que há uma probabilidade de „ETH [é] superior a US$ 7.500“. Com US$ 7.500, o Ethereum ficaria apenas tímido em relação à capitalização de mercado de US$ 1 trilhão que ele acredita que poderá eventualmente ser alcançada.

Burniske atribuiu seu sentimento ao seu pensamento sobre como um público varejista, semelhante ao público que investiu em Bitcoin em 2016-2017, irá se dirigir e investir no Ethereum:

„Enquanto isso, para o mainstream $ETH será o novo garoto do bloco – espere um frenesi para acompanhar essa realização“. Dado o desempenho superior de $ETH de $BTC durante sua vida útil (gráfico abaixo novamente), sem mencionar o menor valor da rede e as fortes economias em cadeia, vejo todos os motivos para que $ETHBTC ultrapasse os ATHs“.

$1 trilhão é possível, digamos, outros gestores de fundos

Outros gestores de fundos concordam com o sentimento de Burniske de que a capitalização de mercado do Ethereum poderia atingir US$1 trilhão no futuro próximo.

Como relatado anteriormente pela CryptoSlate, Joseph Todaro, sócio-gerente da Blocktown Capital, disse que as finanças descentralizadas farão mais para catalisar uma corrida de touro no preço do Ethereum do que as ICOs jamais fizeram:

„Em 2017, as ICOs ajudaram a mover a ETH para além de 100 bilhões de dólares de tampa de mercado. Neste próximo ciclo, a Defi provavelmente ajudará a empurrar a ETH para uma tampa de mercado de US$ 1 trilhão“.

Isto foi ecoado a um T por Ryan Sean Adams da Mythos Capital, que publicou um artigo do analista da DeFi Lucas Campbell sobre como o Ethereum poderia atingir uma capitalização de mercado de US$ 1 trilhão devido às tendências da DeFi.

„A vantagem competitiva aqui é que, para uma plataforma de contrato inteligente descentralizada com um ativo nativo, sem permissão e sem confiança para fornecer com sucesso ao mundo uma economia sem permissão e sem confiança, será necessário que seu ativo nativo forneça trilhões de trilhões em largura de banda econômica“.